MENÜ

Retrofit_LABsVienna: Digitales Online Modul

Ansprechpersonen

Andreas Hofer (Projektleitung)

in Kooperation mit
Andrea Überbacher
Wolfgang Gerlich (PlanSinn)


Finanzierung

Stadt Wien, Magistratsabteilung 7, Kultur


Projektlaufzeit

Dezember 2020 – Mai 2021


Inhalte & Schwerpunkte

Bildquelle: Darstellung eines Retrofitting Entwurf „Quartier 2.0“ aus Fricker V., Sauter L.; Sima C. (2020): Rotes Wien 2.0, Bachelorarbeit Forschungsbereich Städtebau, TU Wien, Wien, S.120-121.

Das transdisziplinäre Projekt beschäftigt sich mit der nachhaltigen Transformation von Wohnquartieren der Nachkriegsmoderne in Wien und der Ermittlung von vorhandenen Potenzialen und Aktionsfeldern zum Zwecke der Quartiersertüchtigung, dem sogenannten „Retrofitting“.

Der Begriff „Retrofitting“ bzw. „Retrofit“ steht dabei – anders als oftmals interpretiert – nicht nur für die Nachrüstung eines singulären oder mehrerer Gebäude, sondern inkludiert die Aufwertung des umliegenden urbanen Raums, der Freiflächen, sowie die Nachrüstung der sozialen und ökologischen Infrastrukturen, unter größtmöglicher Integration und Beibehaltung der vorhandenen Strukturen, bei gleichzeitiger paralleler partizipativer Prozessgestaltung.

In einem digitalen Online-Dialog-Modul werden gemeinsam mit lokalen Wissensträger*In darunter Key-Stakeholder, Stadtteilakteur*Innen und Retrofitting-Expert*Innen aus vierzehn Wiener Institutionen konkrete Handlungsfelder, Bedarf sowie Ansatzpunkte zur trans- und interdisziplinären Prozessgestaltung erarbeitet, um diese Erkenntnisse in einem weiterführenden Projekt der angewandten Forschung als Mehrwert für Wien zu vertiefen.


Forschungsportal